Home  Stamm  Chronik  Kontakt  Gästebuch  Bildergalerie  Intern

 


Wölflings-Sippen-Spass-Wochenende

Ein Wochenende voller actionreicher Abenteuer ist nun leider schon wieder vorbei. Am Freitag, dem 05.07.13, war es wieder soweit, die Pfadfinder brachen gemeinsam auf, ein Wochenende voller Spiele und Spass zu erleben.
Das war das Motto unter dem sich Ranger und Rover, Wölflinge und Pfadfinder trafen. Aufbau

Die erste Hürde war der beschwerliche Aufstieg zum Sippo hoch. Doch danach gab es keine Verschnaufpause, denn wir mussten aufbauen und unser Abendessen selbst grillen. Die Wölfe und Pfadis begannen sogleich nach dem Aufbau die Suche nach gut nutzbaren Stöcken, Abendessen wobei sie es sich nicht nehmen liessen auch Würste für die Ranger und Rover zu grillen. Nach einem gemütlichen Abendessen, einigen kleinen Spielen und dem allabendlichen SingSang ging der doch etwas kurze Tag leider schon zu Ende.

Umso früher begann der nächste Tag für die Wölfe, die schon bei Morgendämmerung auf den Beinen waren und nur darauf gewartet haben, dass es endlich Frühstück Händlerspiel gibt. So konnte der Tag nach einem ausgiebigen Frühstück mit dem ersten Grossspiel beginnen. Die Teilnehmer haben sich in Gruppen zusammen gefunden und mussten zusammen mit ihrem Händler ihr Mittagessen ertauschen und erarbeiten. Leider war dies nicht so einfach wie gedacht. Im Wald waren böse Händlerspiel Räuber unterwegs, vor denen man sich hüten musste. Geriet man in die Fänge eines der Räuber, musste man um seine Beute spielen, wenn man verlor, war all die Arbeit leider dahin und man musste seine Handelswaren an den Räuber abgeben. Glück hatten die Kinder, wenn der Polizist einen der Räuber erwischt hat. Dieser musste dann in Händlerspiel das Gefängnis. Aber auch vor ihm waren die Kinder nicht gefeit, denn wenn sie unerlaubt mit zu vielen Karten unterwegs waren, durften auch sie das Gefängnis Händlerspiel von innen betrachten. Schlussendlich konnten sich alle Gruppen mit ihren Handelswaren mehr als genug Essen kaufen. Nun standen sie aber vor der nächsten Hürde. Die Spätzle waren roh, der Käse noch nicht geschmolzen. Zusammen mit ihrem Händler haben die Kinder sich eine Feuerstelle gesichert und begonnen ihr Essen selbst zu bereiten.


Mittagpause Nach einer spassigen und durch Wasserschlacht nassen Mittagspause gingen die Kinder auf Schatzsuche. Wenn es doch nur so einfach gewesen wäre... Die Kinder mussten sich die Schatzkarte verdienen. Dies taten sie, indem sie ein rohes Ei in einem Hanuta Papier zu einem Spiegelei brieten. Um die Zutaten und noch einige Orga-Spiel essentielle Dinge zu bekommen mussten sie handeln, Aufgaben erledigen und strategisch denken. Leider gab es auch hier wieder einen Bösewicht, der falsche Sachen an den Mann brachte. So mussten die Kinder aufpassen, was sie kauften, tauschten und mitnahmen. Schlussendlich haben die Kinder alle ihre Schatzkarte bekommen und konnten sich auf die Suche nach dem goldenen Schatz machen.


Nach dem Abendessen stand der grosse Showdown bevor. Nun galt es die Ultimative Wasserkette Wasserkette Bewährungsprobe zu leisten. So kamen wir zu der Olympiade Ranger und Rover gegen den Rest. Natürlich gab es für die Ranger und Rover immer Einschränkungen oder Erschwerungen, um eine Gleichberechtigung zu schaffen. Eine der Disziplinen war zum Beispiel der Transport von Wasser, auf eine besondere Art. Eine andere Disziplin war das Kleidungsspiel, in dem zwei Leute die Aufgabe hatten, so viele Kleider anderer Personen anzuziehen wie möglich.

Anziehen Anziehen Wieder ging ein langer Tag mit einer Singerunde zu Ende.

Am kommenden Sonntag gab es leider nur ein paar kleine Spiele, da der Abbau nahte. Trotz alledem hatten wir auch an dem Tag etwas zu feiern, denn Chiara hatte Geburtstag. Auch hier nochmal ALLES GUTE!

Wenn ihr mehr über das Wochenende oder die restlichen Disziplinen der Olympiade wissen wollt, dann fragt doch einfach einen der Teilnehmer oder seid beim nächsten Mal wieder dabei, wenn es heisst: Allzeit Bereit!


In diesem Sinne wünsche ich euch ein tolles spassiges Sommerlager
und schöne Ferien.

Gut Jagd, Gut Pfad, Seid Wach,

Eure Labeij



Zurück zum Jahr 2013.

 
 (c) 2007 Stamm der Elche | Impressum