Home  Stamm  Chronik  Kontakt  Gästebuch  Bildergalerie  Intern
 


Das Landeslager 2015
"Aetes Caerulea Flava"


Am 31. Juli geht es los! Auf dem Willy-Brandt-Zeltlagerplatz in Reinwarzhofen treffen sich ca. 500 Pfadfinder aus unserem Landesverband.

Geplant sind Geländespiele, Raus Tage, ein Funk Zelt und vieles mehr.
Natürlich gibt es auch auf diesem Lager eine Pinte die für das leibliche Wohl und ein Unterhaltungsangebot für die freien Stunden und die Abende sorgt.

Wenn euch das Wappen bekannt vorkommt ist das kein Wunder! Das unsere Lagerpinte mehrheitlich von "Elchen" betreut wird kann man an dem Wappen eindeutig erkennen.
Für die Pinte hat der Elch vorübergehend dem silbernen Drachen seinen Platz überlassen.

Ich hoffe einige "Elche" als Gäste im silbernen Drachen begrüssen zu dürfen!


Für alle Interessierten und Daheimgebliebenen gibt es das
Landeslager-Online-Tagebuch!

Wenn alles klappt findet ihr bereits am 30. Juli Fotos und einen Bericht vom Aufbau im Tagebuch!


Euer Schnitzel


Die Elche auf Pfingstfahrt

Am 22.05.15 trafen sich einige Wölfe, Pfadis und Ranger/Rover an der GWA in Waldshut, um gemeinsam zur Pfingstfahrt aufzubrechen.

Die Ranger und Rover machten sich auf den Weg nach Bonndorf, um von da aus bis Sonntagabend wieder zurück nach Waldshut zu laufen, die Wölfe und Pfadis machten sich gemeinsam mit Maxi, Flohhh und einem Gastpfadfinder auf den Weg nach Laufenburg.

Der Weg ist das Ziel Bevor die Fahrt startete, mussten beide Gruppen überlegen, was sie essen wollen, mussten entsprechend einkaufen und dann alles auf die Rucksäcke verteilen.
Dies war schon die erste schwierige Aufgabe für unsere Wölflings- und Pfadfindergruppe. Es gab einige Diskussion und Planungsbedarf bei der Verpflegung für die kommenden zwei Tage. Nach einige Startschwierigkeiten hat sich die Gruppe aber geeinigt und alles gut organisiert und verteilt.
Die Ranger und Rover waren diese Phase einer Fahrt natürlich gewöhnt und hatten diesen Punkt schnell erledigt.

Hier ein kleiner Ausschnitt unserer Pfadis und Wölfe:

„Wir sind mit dem Zug nach Allbruck und mit dem Bus weiter nach Laufenburg gefahren. Von Laufenburg aus sind wir in zwei Tagen nach Waldshut gelaufen.

Lageraufbau Am ersten Tag gab es Spätzle mit Sosse zum Essen. Am Abend haben wird ein Lagerplatz gesucht, unsere Zelte aufgeschlagen und zum Abendessen gab es gegrillte Würstchen. Am nächsten Morgen sind wir um 10 Uhr losgelaufen.
Mittags sind wir an unserem Ziel, dem Sipo, in Waldshut angekommen. Wir haben unsere Zelte aufgebaut und begonnen Feuerholz zu suchen. Danach hatten wir Pause und konnten spielen.“

Gegen Abend haben uns die R/Rs auch erreicht. Bei einem gemütlichen Abendessen, wir haben wieder gegrillt, wurde von Erlebtem erzählt. Um das Feuer weiter zu nutzen, gab es nach dem Abendessen eine schöne Singerunde mit Liedern, Spielen und Geschichten. Zum glorreichen Abschluss gab es ein Stammesfeuer. Gabriella und Hannah haben ihre Wölflingshalstücher bekommen. Herzlichen Glückwunsch ihr beiden! Nachdem die Wölfe und Pfadis ins Bett gegangen sind, dürften auch die Ranger und Rover ein neues Mitglied in ihrer Runde begrüssen. Domi hat seinen R/R-Sprung vollzogen und ist nun selbst ein Rover. Auch hier Herzlichen Glückwunsch und willkommen in der Runde.

Nach einer langen Nacht gab es am nächsten Morgen ein gemeinsames Restefrühstück. Nun war es leider schon Zeit für den Abbau und Rückweg zu der GWA. Nach dem gemeinsamen Abschlusskreis ging es los. Pünktlich um 11 Uhr wurden die Teilnehmer von ihren Eltern abgeholt.

Gruppenbild

Die diesjährige Pfingstfahrt war ein voller Erfolg. Nächstes Jahr gerne wieder.


In diesem Sinne,
Gut Jagd,
Gut Pfad,
Seid Wach

Eure Labeij


Die Elche erobern die Gauchachschlucht

Am letzten Samstag, den 11. Juli trafen sich 15 wanderlustige Wölfe, Pfadfinder, Ranger und Rover um die Gauchachschlucht zu erobern.

Nach einigen Startschwierigkeiten, auf Grund von gesperrten Strassen und verwirrenden Umleitungen, kamen wir in Bachheim am Wanderparkplatz an.

Unter der Felswand Der erste spannende Halt war natürlich der schöne Spielplatz am Wanderparkplatz. Nachdem die Kinder sich etwas ausgetobt hatten, ging es los. Die ersten Kilometer waren etwas anstrengend, da sie strikt bergab gingen. Wir mussten ja schliesslich erstmal runter in die Schlucht kommen. Als wir endlich unten ankamen sahen wir schon die wundervolle und friedliche Wutach. Unten in der Schlucht waren es angenehme Temperaturen, sodass wir gut laufen konnten. Alle gemeinsam liefen wir über Wanderwege, Felsen und Klippenvorsprünge. Es war schon ganz schön abenteuerlich.

Bei der Gauchachbrücke haben wir unsere Mittagspause gemacht. Keine konnte es sich nehmen lassen, die Füsse in das eiskalte Wasser zu stecken. Nach dem selbstmitgebrachten Mittagessen, hatten die Kinder noch Zeit zu spielen und sich die Gegend anzuschauen. Irgendwann ging es weiter an der Wutach entlang. Pause... Irgendwann kam die Zeit, dass wir den Weg, den wir runter gelaufen waren auch wieder hoch mussten. Das war für alle ziemlich anstrengend. Als wir dann endlich oben waren, hatten sich alle eine gemütliche Pause am Spielplatz verdient. Einige spielten wieder, einige lagen im Gras und genossen die Sonne und ein paar schnitzten ihre Stöcke.

Nach der Rückkehr nach Waldshut hatten sich alle ein Eis verdient und wir gingen gesammelt zur Mona Lisa, ein Eis kaufen.

Um 18.00 Uhr war der Tag vorüber. Alle gingen Glücklich und müde nach Hause. Ich denke, so ein Ausflug lässt sich gerne wiederholen.

Gruppenbild


In diesem Sinne, baldig schöne Ferien
Gut Jagd,
Gut Pfad,
Seid Wach

Eure Labeij


Langsam aber sicher geht es voran mit unserem
neuen Stammesheim!

(Ich wünschte es ging schneller)

Inzwischen steht fest das ein offizieller Bauantrag gestellt werden muss.
Da der Grobplan für den Ausbau steht und wir sowohl durch Herrn Musahl von der GWA, als auch durch das Bauamt Waldshut unterstützt werden, hoffe ich das der Antrag bald eingereicht und genehmigt ist.
Und dann kann unser Bauteam den „ersten Spatenstich“ tun.

Über jede neue Entwicklung wird selbstverständlich an dieser Stelle berichtet!

Euer Schnitzel



Zum Schluss noch ein Wort in eigener Sache.

Da ein Bild mehr als 1000 Worte sagt, warten die schönsten Fotos unserer Aktionen in der Bildergalerie auf euren Besuch und in der Chronik findet ihr inzwischen fast alle Berichte der Aktionen aus 2014.

Zuspruch, aber auch Kritik nehmen wir gerne unter mail@stammelche.de entgegen aber auch ein Gruss im Gästebuch würde uns freuen.


Bis bald und
Gut Jagd, Gut Pfad, Seid Wach, Ich Dien

Schnitzel und Kanuk

Der Stamm der Elche

Die Waldshuter Pfadis gibt es seit mehr als 60 Jahren.
Zurzeit bestehen die Gruppe aus ca. 55 Mädchen und Jungen, die aus Gruppen aus Waldshut und Lauchringen kommen und gemeinsam in Lager fahren oder die wöchentliche Gruppen-
stunde miteinander verbringen. Wir haben hier eine kleine Übersicht zusammengestellt, wer wir sind und was wir machen. Interessiert?


Aktuelles aus dem Stamm

Die nächsten Aktionen.

31.7. bis 8.8.15
Landeslager

18.9. bis 20.9.15
Pfadi Fahrt

30.10. bis 1.11.15
Herbstlager

13.11. bis 15.11.15
Stammesklausur

9.12.15
Weihnachtsfeier

28.11. bis 22.12.15
Weihnachtsmarkt


Interne Links

Das Tagebuch aus dem Landeslager!

Die letzten News aus dem Stamm.


Externe Links

Aus dem Südkurier: Interview mit Labeij und das zugehörige 'Zur Person'.


Das aktuelle Zitat

Wer kämpft,
kann verlieren.
Wer nich kämpft, hat schon
VERLOREN.


Aus China

 (c) 2007 Stamm der Elche | Impressum